Alle Jahre wieder …

… aber nicht zur Weihnachtszeit, sondern Anfang Mai, fahren wir zum Wesermarathon.

 

Das muss doch langweilig sein und anstrengend ist es auch noch! Warum also fahren wir jedes Jahr wieder hin und diesmal mit der Rekordzahl von 24 Teilnehmern?

Diese Frage habe ich schon 2006 gestellt und habe auch einige Antworten bekommen (siehe Bericht 2006 und 2009).

 

In diesem Jahr war es besonders verlockend, weil wir 4 Tage bleiben konnten und dadurch alles viel stressfreier war. Auf der Werra fuhren wir 3 Etappen durch frischgrünen Wald und blühende Rapsfelder. Bei der Werralandrallye erhielten wir sogar einen Pokal für den 2. Platz mit unserer Teilnehmerzahl. Edward hatte die ehrenvolle Aufgabe, sich bei der Kirschblütenprinzessin dafür zu bedanken.

 

Beim Start am Sonntag zauberten Nebel und Sonne wieder eine gespenstische Atmosphäre aufs Wasser. Leider war es sehr kalt, so dass es länger dauerte als sonst, bis wir auf Betriebstemperatur waren und die Hände auftauten.

 

Alle sind gut angekommen und die Logistik hat auch funktioniert. Das war diesmal eine besondere Herausforderung wegen der Teilnehmerzahl und der unterschiedlichen Interessen. Deshalb ganz herzlichen Dank an Edward für die Organisation und an alle Teilnehmer für die Hilfsbereitschaft.

 

Es dürfen ruhig noch Kommentare abgegeben werden zu meiner Umfrage von 2006.

 

 

 

Text: Verena W.

Bilder: Verena W.

nach oben

 

Kommentare

nach oben